Kapitel IX: FORTSETZUNG - Ära des Mülls - Era of Junk (Long Poem). Mai Văn Phấn - Herausgeberin und Übersetzerin: Elvira Kujovic - Translated and Edited by: Elvira Kujovic - Chương IX. KẾT NỐI, trường ca Thời tái chế - Elvira Kujovic dịch từ tiếng Anh

Mai Văn Phấn

Herausgeberin und Übersetzerin: Elvira Kujovic

Translated and Edited by: Elvira Kujovic

Dịch từ tiếng Anh và biên tập: Elvira Kujovic






Dichter, Übersetzer Elvira Kujović





Ära des Mülls - Era of Junk

(Long Poem)





Kapitel IX: FORTSETZUNG

 

 

Das Wasser beginnt in die Münder der Menschen hineinzufließen und trägt die Seelen ihrer Vorfahren und die Heiligkeit des Landes mit sich. Alle Individuen vereinen sich in einem Zusammenfluss unterschiedlicher Farben, die Farben die in einer Flut von Sedimenten und Gefühlen miteinander verschmelzen.

 

Der neue Fluss ermuntert die Jahreszeiten für das Züchten, Eierlegen und Umpflanzen. Das rote Blut nährt Föten, pflegt Samen, damit Blumen blühen und unzählige Tiere sich vermehren können.

 

Spiritualität und Mikrobewegung. Das sind die Pfade der Architektur von Chi und spiritueller Software. Die Strukturierte und unstrukturierte Daten und Träger des materialen und immateriellen. Die Gesichter von Menschen, Flora und Fauna sind zeitlich und räumlich miteinander verbunden.

 

Die Seelen der Daten, die darauf warten, dekomprimiert zu werden, fordern die heutigen Menschen nicht dazu auf, zu lange an einem Ort zu bleiben, oder zu zögern oder herumzuspielen.

 

Individuen erscheinen auf der Schnittstelle des menschlichen, erheben sich aus ihrer Wiedergeburt um diesmal andere Werte auszuwählen. Andere Wege. Andere Philosophien. Andere Richtungen. Andere Idole. Andere Modelle. Andere Unabhängigkeiten. Andere Freiheiten. Anderes Glück. Andere Gefühle.

 

Eine Chrysopogon-Blume die so lange schwieg, erscheint jetzt in einer linken Ecke des Bildschirms. Es ertönt ein langer Ton ähnlich wie das Warnsignal eines mit einem Virus infizierten Computers: Wir haben eine Ära des Mülls hinter uns! Ein solches Signal macht die Menschen nicht wütend, nicht mal fassungslos, denn mittlerweile weiß jeder, dass es sich nicht mehr um die grundlegenden Rohstoffe handelt.

 

Die anonyme Chrysopogon-Blume hat einen Dominoeffekt erzeugt, der den Zusammenbruch einer Reihe von Schachfiguren hervorruft. Eine Gestalt mit einem unbekannten Gesicht steht endlich auf und gibt zu, dass sie nur ein stumpfes Messer sei. Dann steht eine zweite, dritte und vierte Figur auf um durchgezählt zu werden. Solch eine Selbstanerkennung, so eine wachsende Anzahl von Mitarbeitern die sich in eine unendliche Armee ausbreitet. Die Menschen geben zu dass sie entweder ein Putztuch, oder einen zerlumpten Besen, eine Kehrschaufel, ein Buch dessen Einband gelöst ist, einen kaputten Stuhl oder ein geschmolzenes Eisen sind. Sie geben zu, eine zerrissene Decke zu sein, ein kaputtes Paar Schuhe, ein veraltetes Kleidungsstück oder ein alter Plastikbehälter der mit Staub bedeckt ist zu sein. Jetzt kommen sie alle freiwillig zum Sammelpunkt um klassifiziert, zerstört oder wiedergeboren zu werden.

 

Gespeicherte Dateien werden wie Gräber nacheinander präsentiert. Sie sind wie kunstvoll verzierte Grabsteine gebaut, sogar wie die verlassenen. Die aufwändige Leinwand stellt einen Grave Visiting Festival-Tag vor, voller Opfergaben und Weihrauch. Der kooperative Vorsitzende aus der alten Zeit, taucht wieder auf und ist erstaunt darüber, dass er mit dem Propheten, dem Beratungsteam und den weißgesichtigen Schauspielern in Verbindung steht. Der Politik Lehrer trifft die Soldaten von beiden Fronten. Die Schlösser der Einzelhaft sind so geändert dass nur die Insassen der Todeszelle eingekerkert bleiben.

 

Sogar ein Stück rohes Fleisch weiß Bescheid über das Vogelnesthaus, das Königreich der Mäuse und das schmale Bett. Das Stück Fleisch schaut glücklich zu dem muffigen Loch am Fuß der Wand zurück. Die darin sitzende Wespe erscheint plötzlich auf dem Bildschirm und öffnet eine Tür zu einem alten Speicher in dem seltene und kostbare Dokumente gelesen werden können, welche aber noch nicht dechiffriert worden sind. Die Wespe ist jetzt eine wichtige Quelle, eine tödliche Schwachstelle und sie hält den Hauptschlüssel fest.

 

Die befleckten Seelen kämpfen darum, aus den Schornsteinen der universellen Inkarnationstürme herauszutreten, aus den Schlachthäusern und Abfallverarbeitungsbetrieben herauszukommen. Sie bringen ihre nicht realisierten Ideen und Wünsche mit sich. Pünktlich fällt ein früher Regen. Die Seelen rascheln, um sich mit jedem Tropfen sauberen Wassers zu vermischen, der auf die Mutter Erde fließt. Der Regen lässt die Hoffnung in die Träume der Menschen fließen, wischt die Pflanzen sauber und dient als Waschbecken für die gesamte Region.

 

Polygonale, commelinales und Farne neben den Zäunen, leuchten plötzlich zusammen mit Rasboras und Mückenlarven in stehendem Wasser auf. Sie sehnen sich nach der Freiheit und dem Erhalt ihrer Ehre. Sie verbinden sich mit den Bäumen und wilden Tieren, um eine weitreichende Vision und einen wilden Geist und Mut zu erreichen.

 

Sie folgen dem stolzen und schmerzhaften Weg des Adlers, seinen eigenen Körper zu erneuern. Wenn der Adler nicht mehr in der Lage ist, hoch und weit zu fliegen, dann schlägt er mit seinem Schnabel auf eine Klippe solange bis er bricht, um dann seine Krallen zu regenerieren. Er wagt es ohne zu blinzeln direkt in die Sonne zu schauen und hat keine Angst vor brennender Blindheit.

 

Der Adler fliegt auf den Gipfel des Berges und wartet dort auf den Sturm. Die wilden stürmischen Winde heben ihn zu dem Regen hinauf. Seine scharfen Krallen greifen die Schulter des Sturms an und bilden daraus ein stolzes und heiliges Symbol.

 

Hải Phòng - Hà Nội, 25.8.2018

M.V.P.






Biografie von Elvira Kujović


Elvira Kujović ist zweisprachige Dichterin und Übersetzerin. Sie wurde 1961 in Serbien geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Sie hat 8 Gedichtsammlungen und einen Roman veröffentlicht. Das erste Buch in deutscher Sprache »Ein Gedicht reitet auf meiner Brust« erschien 2016 in Berlin. Das zweite Buch in serbischer Sprache mit dem Titel „Ljubav i Strah“ erschien 2017 in Belgrad. Die Übersetzung in italienischer Sprache “L`Amore e la Paura” in Italien 2018. “The Last Coffee” wurde 2018 in den USA, Taiwan und der Türkei veröffentlicht. „Meine Augen schwimmen“ wurde im April 2019 in vietnamesischer Sprache in Hanoi veröffentlicht. “Two strings” zweisprachige Version in Englisch und Chinesisch wurde in Taiwan und in Mexiko im Jahr 2019 veröffentlicht. “Black Silk Veil” wurde 2019 in Istanbul, in drei Sprachen (Englisch, Türkisch, Deutsch veröffentlicht. “Poems” in Englisch, 2019 Niederlande "Der Hunger" in Mazedonisch, Mazedonien 2019 Der Roman „Celestes Tränen“ wurde zusammen mit dem deutschen Autor Ari Tur geschrieben und 2018 in Deutschland veröffentlicht. Ihre Bücher sind in 9 Sprachen übersetzt worden. Ihre Gedichte sind in 15 Sprachen übersetzt und in verschiedenen bedeutenden Weltanthologien veröffentlicht worden. Sie erhielt drei internationale Auszeichnungen in Italien und der Türkei. Ihre Gedichte werden monatlich in zahlreichen Literaturzeitschriften in verschiedenen Ländern veröffentlicht. Sie schreibt meist sozialkritische Gedichte.

 




Book's cover of Shaker Media GmbH








Nội dung in trên bìa 4:


“Mai Van Phan hat ein fantastisches Werk mit allen literarischen und künstlerischen Merkmalen, als eine Einführung zum Überdauern und Wiederstehen aller nur erdenklichen Probleme geschaffen. Dieses ungewöhnlich geschriebene Buch, öffnet die geheime Türe einer Seele, die metaphorisch, ironisch, sarkastisch und traurig, ihre eigene Geschichte erzählt”

(Elvira Kujovic)


“Mai Văn Phấn đã tạo ra một tác phẩm có giá trị bằng những đặc trưng của nghệ thuật văn học. Nó tựa một luận đề về sức chịu đựng của con người, về khả năng phục hoạt quá khứ, tái tạo hiện tại và thấu thị tương lai trong biên độ tưởng tượng có thể. Cuốn sách được viết với một bút pháp dị thường đã mở ra cánh cửa bí mật của một tâm hồn, ẩn dụ và đắng cay, châm biếm và bi ai, câu chuyện của chính nhà thơ”

(Elvira Kujovic)




ENGLISH VERSION




BẢN TIẾNG VIỆT







Ära des Mülls
 - Era of Junk

Long Poem

von  Elvira Kujovic Hg. und Übersetzerin, Mai Văn Phấn Autor

10,90 €/13,70 SFr. ISBN 978-3-95631-772-9

126 Seiten. Deutsch. Paperback. 189 g. 18,5 x 11,5 cm

Printed in Germany.

ISBN 978-3-95631-772-9

 Shaker Media GmbH • Am Langen Graben 15a • 52353 Düren

Telefon: 02421 / 99 0 11 - 40 • Telefax: 02421 / 99 0 11 – 49












 

 

BÀI KHÁC
1 2 


























Thiết kế bởi VNPT | Quản trị