Kapitel VI: DIE DIALOGE - Ära des Mülls - Era of Junk (Long Poem). Mai Văn Phấn - Herausgeberin und Übersetzerin: Elvira Kujovic - Translated and Edited by: Elvira Kujovic - Chương VI. ĐỐI THOẠI, trường ca Thời tái chế - Elvira Kujovic dịch từ tiếng Anh

Mai Văn Phấn

Herausgeberin und Übersetzerin: Elvira Kujovic

Translated and Edited by: Elvira Kujovic

Dịch từ tiếng Anh và biên tập: Elvira Kujovic






Dichter, Übersetzer Elvira Kujović





Ära des Mülls - Era of Junk

(Long Poem)




Kapitel VI: DIE DIALOGE

 

 

Dialog 1

 

- Ich wurde Ende 1941 umgebracht.

- Wo?

- Direkt unter diesem Grapefruitbaum.

- Wer hat dich getötet?

- Die französischen Geheimagenten und ein Kantonschef.

- Was hast du in diesem Moment mitgehabt?

- Eine Flagge.

- Wem wolltest du sie in diesem Moment geben?

- Den lokalen Armeen und Unterdrückten.

- Wäre es nicht gefährlich, wenn sie im Wind geweht hätte?

- Sie führte die Bauern, die Arbeiter und gebildete Menschen an.

- Zu welchem Zweck?

- Die Unabhängigkeit, die Freiheit, das Glück.

- Sagen Sie es bitte in verständlicheren Begriffen!

- Die Menschen würden nicht mehr leiden, keinen Hunger und keine Armut mehr empfinden, nicht mehr stark besteuert sein, nicht mehr erniedrigt oder geschlagen werden und keine Ungerechtigkeit mehr sehen oder spüren. Sie wären glücklich und frei.

- Glaubst du immer noch daran?

- Ich glaube immer daran.

- Kann ich diesen Glauben sehen?

- Hier ist die Erde noch dunkelbraun und das Gras noch grün.

- Lassen Sie mich einen Grashalm für uns auszupfen.

- Sein Feuer von Chlorophyll brennt immer.

Gibt es eine Möglichkeit dieses Feuer an diejenigen weiterzugeben die sich hierher herannahen?

- Sie wissen es bereits, denn sie sind seit ihrer Kindheit so erzogen worden.

 

 

 

 

Dialog 2

 

- Ich, Oberst Stabsoffizier der 25. Infanteriedivision "Tropical Lightning"

der Armee der Republik Vietnam, bin am 28. April 1975 in Đồng Dù Base(1) an der Verwundung gestorben.

- Ich, ein Unteroffizier der C5, 320A Division der vietnamesischen Volksarmee, wurde erschossen als ich einen T54 Panzer in die Basis fuhr.

- Komm näher, während wir unsere Waffen in der lebenden Welt lassen.

-Lass uns sehen wie die Lebenden essen und gemeinsam auf dem Bauernhof arbeiten.

- Sie haben überlebt, während sie den Blutweg mit uns zusammen überquerten.

- Fast 5 Millionen Menschen von beiden Seiten sind gestorben, so viele sind verletzt, so viele Menschen haben sich vom Beginn des Krieges voneinander getrennt.

- Die Hälfte der gesamten Regenwaldfläche ist zerstört. Zehntausende sind mit dem Agent Orange kontaminiert.

- Wir haben auch unbezahlbare immaterielle Werte verloren.

- War es also notwendig, diesen Blutweg zu durchlaufen?

- War es also notwendig ihn zu durchqueren?

- War es also notwendig?

- War es?

-…

 

 

 

 

Dialog 3

 

- Im Februar 1979 wurde ich hierher getrieben. Ich bin direkt auf der Brücke Bắc Luân(2) zusammengebrochen.

- Wir sahen zu wie dein Kommandant deinen Körper in den Ka Long(3) -Fluss warf, um den chinesischen Truppen den Weg in das vietnamesische Territorium freizumachen.

Eine Brücke über den Ka Long Fluss

 Der Ka Long Fluss ist die natürliche Grenze zwischen dem Präfekten Quảng Ninh in Vietnam und dem Präfekten Guangxi in China.

- Meine Seele sah meine Augen die zu dem Zeitpunkt zum Kommandanten aufblickten.

- Die vietnamesische Miliz hat Ihren Körper auf dem Feld von Chắn Coóng Pha4 aufgehoben und begraben.

- Hassen Sie Vietnam immer noch?

- Bevor ich hierher kam war ich einer bestimmten Propaganda unterworfen.

- Durch Bücher, Dokumenten und Filme?

- Nein, die politischen Kommissare der chinesischen Volksbefreiungsarmee haben uns alles direkt mitgeteilt.

Wir Soldaten lesen selten Bücher.

- Zu jeder Zeit nutzten sie unser Blut und unsere Knochen, um Schutzgräben zu bauen um deine Leute aufzuhalten.

- Mein Verstand wurde erst nach dem Tod klarer.

- In unserer viertausendjährigen Geschichte waren sie unsere bösen und niederträchtigsten Feinde.

- Unsere Dynastien haben auf diese Weise menschliches Fleisch gegessen.

- Sobald du dich stärker gefühlt hast, bist du gegangen über den anderen das Übel zu säen.

- Waren Sie Mitglied der Kommunistischen Partei?

- Nicht nötig zu fragen. Sie haben nur engstirnige nationale Interessen verherrlicht.

-

 

 

 

 

Dialog 4

 

- Es kann nicht nur ein Modell für alle Gesellschaften existieren.

 Auf dem Feld Chắn Coóng Pha im Weiler Thán Phún, Gemeinde Hải Sơn,

Stadt Móng Cái, Präfekt von Quảng Ninh mündet der Fluss Ka Long in den Fluss Beilun.

- Jede Ära hat ihr Ideal.

- Wir sind an einem Tiefpunkt der Sinuskurve angelangt.

- Nein, ein weiterer Zyklus hat doch begonnen.

- Brauchen wir eine neue Definition für die Unabhängigkeit, die Freiheit und das Glück?

- Der Fluss des Lebens erklärt uns alles.

- Können Sie die Freiheit näher erläutern?

- Die Freiheit ist der menschliche Überlebensinstinkt, der immer wieder aufersteht.

- Die Menschen sind sich dessen immer bewusst, dass sie gegen die Versklavung durch andere kämpfen müssen.

- Ist dann die Freiheit die Wurzel der Idee für Menschenrechte und Demokratie?

- Ja. Hängt das ab von der Offenheit eines Regimes?

- Nein. Es ist die Sehnsucht nach der Freiheit, die in jedem Menschen den Wünsch entstehen lässt eine auf der Rechtsstaatlichkeit basierende Regierung aufzubauen.

- Das kostet die Unabhängigkeit und Glück den meisten?

Wir müssen mehrere Generationen opfern um das zu erreichen.

- Das ist das, was die Freiheit kostet.

Dies ist ein Kausalzusammenhang.

- Vielleicht ist das während der Globalisierung aufs Spiel gesetzt worden.

- Dieses Konzept muss noch einmal erneuert werden.

- Siehst du dich als frei?

- Ich habe nicht einmal die Freiheit, meine Schmerzen geltend zu machen.

- Der gesamte Kausalzusammenhang ist für uns immer ein Bestreben uns daraufhin zu bewegen.

 

 

 

 

Dialog 5

 

- Ich bin ein Wassertropfen.

- Wir mischen uns mit einander um einen signifikanten Wassertropfen zu erschafen.

- Nein. Wir existieren harmonisch nebeneinander aber immer getrennt.

- Haben unsere Gedanken und Seelen dann Grenzen?

- Die zivilisierte Gesellschaft ist eine Mischung von Menschen mit eigenen Persönlichkeiten und unterschiedlichen Ideen.

- Ist das die Grundlage für die Menschenrechte?

- Jeder Tropfen Wasser hat das Recht, seine Meinung zu äußern.

- Sie sind ebenbürtig und frei.

- Ich existiere durch Gottes Gnade.

- Ich bin durch Buddhas Wunder erleuchtet.

- Die anderen leben um die heilige Muttergottes zu verehren.

- Ich respektiere alle Entscheidungen!

 

 

__________

(1) Đồng Dù Base liegt im Distrikt Củ Chi, etwa 60 km nordwestlich von Ho Chi Minh Stadt, ehemals Saigon. Dies ist eine Militärbasis von größter Bedeutung für die USA und die Republik Vietnam vor 1975.

(2) Eine Brücke über den Ka Long Fluss

(3) Der Ka Long Fluss ist die natürliche Grenze zwischen dem Präfekten Quảng Ninh in Vietnam und dem Präfekten Guangxi in China.

(4) Auf dem Feld Chắn Coóng Pha im Weiler Thán Phún, Gemeinde Hải Sơn, Stadt Móng Cái, Präfekt von Quảng Ninh mündet der Fluss Ka Long in den Fluss Beilun.








Biografie von Elvira Kujović


Elvira Kujović ist zweisprachige Dichterin und Übersetzerin. Sie wurde 1961 in Serbien geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Sie hat 8 Gedichtsammlungen und einen Roman veröffentlicht. Das erste Buch in deutscher Sprache »Ein Gedicht reitet auf meiner Brust« erschien 2016 in Berlin. Das zweite Buch in serbischer Sprache mit dem Titel „Ljubav i Strah“ erschien 2017 in Belgrad. Die Übersetzung in italienischer Sprache “L`Amore e la Paura” in Italien 2018. “The Last Coffee” wurde 2018 in den USA, Taiwan und der Türkei veröffentlicht. „Meine Augen schwimmen“ wurde im April 2019 in vietnamesischer Sprache in Hanoi veröffentlicht. “Two strings” zweisprachige Version in Englisch und Chinesisch wurde in Taiwan und in Mexiko im Jahr 2019 veröffentlicht. “Black Silk Veil” wurde 2019 in Istanbul, in drei Sprachen (Englisch, Türkisch, Deutsch veröffentlicht. “Poems” in Englisch, 2019 Niederlande "Der Hunger" in Mazedonisch, Mazedonien 2019 Der Roman „Celestes Tränen“ wurde zusammen mit dem deutschen Autor Ari Tur geschrieben und 2018 in Deutschland veröffentlicht. Ihre Bücher sind in 9 Sprachen übersetzt worden. Ihre Gedichte sind in 15 Sprachen übersetzt und in verschiedenen bedeutenden Weltanthologien veröffentlicht worden. Sie erhielt drei internationale Auszeichnungen in Italien und der Türkei. Ihre Gedichte werden monatlich in zahlreichen Literaturzeitschriften in verschiedenen Ländern veröffentlicht. Sie schreibt meist sozialkritische Gedichte.

 




Book's cover of Shaker Media GmbH








Nội dung in trên bìa 4:


“Mai Van Phan hat ein fantastisches Werk mit allen literarischen und künstlerischen Merkmalen, als eine Einführung zum Überdauern und Wiederstehen aller nur erdenklichen Probleme geschaffen. Dieses ungewöhnlich geschriebene Buch, öffnet die geheime Türe einer Seele, die metaphorisch, ironisch, sarkastisch und traurig, ihre eigene Geschichte erzählt”

(Elvira Kujovic)


“Mai Văn Phấn đã tạo ra một tác phẩm có giá trị bằng những đặc trưng của nghệ thuật văn học. Nó tựa một luận đề về sức chịu đựng của con người, về khả năng phục hoạt quá khứ, tái tạo hiện tại và thấu thị tương lai trong biên độ tưởng tượng có thể. Cuốn sách được viết với một bút pháp dị thường đã mở ra cánh cửa bí mật của một tâm hồn, ẩn dụ và đắng cay, châm biếm và bi ai, câu chuyện của chính nhà thơ”

(Elvira Kujovic)




ENGLISH VERSION


 


BẢN TIẾNG VIỆT







Ära des Mülls
 - Era of Junk

Long Poem

von  Elvira Kujovic Hg. und Übersetzerin, Mai Văn Phấn Autor

10,90 €/13,70 SFr. ISBN 978-3-95631-772-9

126 Seiten. Deutsch. Paperback. 189 g. 18,5 x 11,5 cm

Printed in Germany.

ISBN 978-3-95631-772-9

 Shaker Media GmbH • Am Langen Graben 15a • 52353 Düren

Telefon: 02421 / 99 0 11 - 40 • Telefax: 02421 / 99 0 11 – 49











 

 

 

BÀI KHÁC
1 2 


























Thiết kế bởi VNPT | Quản trị